Blogcover - Was ist Achtsamkeit

Achtsamkeit: Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eines der vielen „Buzzwörter“, die wir im letzten Jahr immer wieder gehört haben. Oftmals wird Achtsamkeit mit Meditation gleichgesetzt  oder gar in die „Esoterikecke“ geschoben. Auch ich habe mir die Frage: „Was ist Achtsamkeit?“ öfter mal gestellt. Es war für ich immer ein so vager Begriff, den ich nicht wirklich greifen konnte. 

Bis ich einfach mal angefangen habe mich mit dem Thema auseinander zu setzen, zu praktizieren und zu reflektieren, was Achtsamkeit denn für mich ist. Auf diese Reise möchte ich euch in diesem Beitrag gerne mitnehmen. Denn Achtsamkeit ist so viel mehr als bloße Meditation und Entspannung.

Für mich ist Achtsamkeit eine Haltungsqualität, eine Lebenseinstellung und auch irgendwie ein Werkzeug,

dass mich unterstützt in Kontakt mit mir selbst zu kommen und eine Bewusstheit aufzubauen, um so den Weg in meine inne Freiheit zu gehen. Denn in dem ich achtsam bin, fokussiere ich meine Wahrnehmung auf den jetzigen Moment, auf das Hier und Jetzt. Dabei nehme ich wahr, wie es mir in diesem Moment geht, welche Gefühle, welche Gedanken und welche Sinnesempfindungen ich wahrnehme und spüre. 

Laura Vieth

Das Wichtige ist dabei, nicht in die Bewertung zu gehen,...

…sondern bewertungsfrei und bewusst wahrzunehmen und zu beobachten. Und wenn ich von bewusst spreche meine ich, dass ich mich aktiv entscheide, worauf ich meine Aufmerksamkeit lenke. Nur so gelingt es mir den „Autopiloten“ zu verlassen, der uns unterbewusst mit Bewertungen, Gedanken und Gefühlen speist, sodass wir „unbewusst“ handeln bzw. unser Handeln, unsere Gedanken und Muster oftmals gar nicht mehr hinterfragen.  

Jon Kabat Zinn, der Molekularbiologe aus den USA, der die Achtsamkeitspraxis in der westlichen Kultur durch sein Achtsamkeitstraining „Mindfulness based Stress Reduction“ (MBSR) bedeutend geprägt hat, beschreibt Achtsamkeit mit wundervollen Worten: Durch Achtsamkeit kommen wir wieder in Kontakt mit uns selbst und verbinden uns wieder mit dem „Fluß des Lebens“. (Jon Kabat-Zinn).

Das beschreibt für mich auf wundervolle Weise, wie Achtsamkeit auch mein Leben berührt.

Denn zum einen unterstützt mich die Achtsamkeit mir über meine innere Landkarte gewahr zu werden, mich zu erforschen, mich zu orientieren und klar auszurichten und bringt mich so auch in einen bewussten Kontakt mit dem Außen. In dem ich mir klar über meine innere Verfasstheit bin, kann ich dem Außen ganz anders begegnen und dieses auch viel bewusster wahrnehmen. 

Achtsamkeit

Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass Achtsamkeit ein Training ist.

Wir können nicht erwarten, dass sich durch einmal meditieren oder bewusstes Wahrnehmen unser Leben von Grund auf ändert. Wie bei körperlichen Training muss der Muskel trainiert werden und dieses Training braucht eine gewisse Beständigkeit. Und das Training muss nicht unbedingt in Form von Meditation sein. Das Schöne an der Achtsamkeit ist, dass sie in den verschiedensten Lebenssituation praktiziert werden kann und absolut Alltagstauglich ist. 

In dem du z.B. für dich selbstverständliche Dinge aus einer anderen Perspektive betrachtest und deine gewohnten Muster und Routinen unterbrichst, kannst du Achtsamkeit erleben. Probiere ein neues Gericht zum Kochen aus, nimm einen anderen Weg als üblich, nutze Wartezeiten an der Bushaltestelle oder an der Supermarktkasse – indem du dein Handy in der Tasche lässt und ganz bewusst mit dir eincheckst, wie es dir auf den drei Ebenen geht:

Körper, Emotionen, Geist

Die drei Ebenen (die z.B. auch in meinem Logo wiederfindest) sind für mich ein ganz essentieller Teil meiner Praxis. Denn dort übe ich meinen Körper zu spüren, mit meinen Emotionen und Gefühlen einzuchecken und mir immer wieder die Beschaffenheit meiner Gedanken (bzw. meines Geistes) bewusst zu machen. Viel zu oft vermischen wir diese Ebenen, anstatt bewusst wahrzunehmen, wie es uns auf allen Ebenen wirklich geht. 

Auch die Haltungsqualitäten der Achtsamkeit

Neugierde, Offenheit, Akzeptanz, Klarheit, Mut und Wohlwollen begleiten mich täglich.

Sie sind die Stützpfeiler meines Handelns und helfen mir, mich immer wieder zu verorten, wenn ich merke, dass ich gerade nicht weiter weiß. – Oh ja es gibt auch Tage, an denen ich traurig bin oder nicht weiter weiß und dennoch kann ich mich auf diese Qualitäten verlassen, da sie mich errinern, dass ich immer weiß, wie ich mit gewissen Situationen umgehen darf. 

Eventuell fragst du dich jetzt immer noch:

Was ist Achtsamkeit?

Nun zumindest hoffe ich, dass ich wenigstens schon ein bisschen Licht ins Dunkeln bringen konnte.

Um es etwas kompakter zu beschreiben, würde ich Achtsamkeit, als eine bestimmte Art der Aufmerksamkeit beschreiben, bei der du dir einen Fokus (z.B. auf den Atem oder den Körper) suchst und wahrnimmst, was du im jetzigen Moment spürst und beobachtest – auf eine wertungsfreie Art und Weise.

Barfuß am Strand

Da Achtsamkeit, also die Aufmerksamkeit, auf alles gelegt werden kann, ist Achtsamkeit für mich so tiefgreifend, da es wirklich alle Bereiche meines Lebens berührt und darüber hinaus. Achtsamkeit fängt bei mir an. Es befähigt mich, Bewusstheit aufzubauen, selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen und mutig zu handeln

Es ist mein Weg in eine innere Freiheit, die sich fantastisch und lebendig anfühlt.

Dieses Gefühl der Freiheit steckt in jedem von uns. Für mich ist diese innere Freiheit, der Schritt in eine Welt, die so viel bunter, verrückter, friedvoller und lebendiger ist. Genau deswegen ist es mir ein Herzensanliegen, andere Menschen durch Achtsamkeit und Bewusstheit zu unterstützen, den Weg in die innere Freiheit gemeinsam zu gehen.

Ich freue mich riesig von dir zu hören und deine Gedanken zum Thema Achtsamkeit zu hören! Was denkst du darüber? Was berührt dich? Was bewegt dich? Lass mich dieses gerne in den Kommentaren wisse und falls du mehr zum Thema Achtsamkeit erfahren möchtest, schau dir dazu doch gerne meine Programme (hier klicken) an. Ich würde mich riesig freuen, von dir zu hören.

12 Wochen Programm

In den intensiven 12 Wochen geht es darum, dass wir dein inneres Freiheitsgefühl erwecken. Für mehr Vertrauen, Gelassenheit und Freude in deinem Leben - nachhaltig und langfristig.

Deine Gedanken zum Blog

Schreibe einen Kommentar

Blog Archiv

Quick Links

© Copyright 2022 - Laura Vieth - Alle Rechte vorbehalten

Webdesign by Garibaldi Agency